Telefonanbieter wechseln

Sichere Übertragungen im dt. Telefonnetz – Jetzt Anbieter wechseln!

Einführung des NGN bringt drastische Veränderungen für die Alarmübertragung

Die Telekommunikationsbranche in Deutschland steht aktuell und in den nächsten Jahren vor einem gewaltigen Umbruch. Bisher getrennte Dienste wie Telefonie, Datendienste, Standleitungen usw. werden Zug um Zug in ein neues, IP-gestütztes Netz (Next-Generation-Network - NGN) überführt, da hierdurch für die Netzbetreiber nur noch der Betrieb, die Ressourcenbereitstellung und der Support für ein gemeinsames IP-Netz erforderlich ist.

Die bisherigen Dienste werden in den nächsten Jahren eingestellt, d. h. Angebot und Service werden zurückgefahren und nach einer Übergangszeit komplett eingestellt. Nach aktuellen Planungen wird spätestens Ende 2018 das Netz bundesweit komplett auf die neue Zukunftstechnologie umgestellt sein. Die Erweiterung und Erneuerung ist bereits jetzt im vollen Gange.

Diese Umstrukturierungen der Telekom-Dienstleistungen haben damit auch dramatische Auswirkungen auf die etablierten Techniken der Übertragung von Gefahrenmeldeanlagen, diese betreffen z. B. die Übertragung von Brandmeldeanlagen, Überfall - und Einbruchmeldeanlagen sowie Störmeldeanlagen, Aufzug - und Hausnotrufanlagen per ISDN - oder Analoganschluss.

Im Bereich "Leitungsüberwachung von Telefonleitungen" findet bereits seit einem Jahr die Umstellung weg von "Datex-P" hin zu IP-Leitungsüberwachungen statt. Die Leistung Datex-P wurde bereits 2016 endgültig von der Telekom eingestellt.

Informieren Sie sich bitte jetzt über notwendige und mögliche Umrüstungen Ihrer Übertragungstechnik bei Ihrem Alarmanlageninstallateur, um auch in der Zukunft nahtlose Sicherheit im Bereich Alarmübertragung und Alarmaufschaltung zu haben.

Wir erstellen Ihnen ein unverbindliches Angebot

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf - wir erstellen gern ein unverbindliches Angebot für Sie oder beantworten ausstehende Rückfragen.

Unsere starken partner und unabhängigen Prüfungsinstanzen